Geesthacht (25.08.2012 - 26.08.2012)

Nach störungsfreier, aber doch siebenstündiger Fahrt trafen wir am Freitagmorgen am Heidbergring des MSC Geesthacht ein. Für diesen Tag war ab Mittag ein freies Training angesetzt. Nach einigen Turbulenzen was die Stellplätze im Fahrerlager betraf, waren wir rechtzeitig startklar. Unser Mechaniker "Hansi" Lailach konnte diesmal leider nicht mit vor Ort sein, hatte aber die Maschinen wie immer einwandfrei vorbereitet. Bereits im freien Training zeichnete sich ab, dass die intensive Vorbereitung der letzten Wochen besonders bei Adrian positive Wirkung zeigte. Überschattet wurde dieses Training vom folgenschweren Sturz des Ungarn Patrick Tomes, der nach Brüchen beider Oberschenkelknochen noch am selben Tag operiert werden musste. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung!

Am Samstag zu den offizellen Trainingsläufen konnten Jonas und Adrian ihre guten Zeiten vom Vortag bestätigen. Letztlich standen beide mit Platz 13 bzw.15 in der selben Startreihe. Nach gutem Start und viel fahrerischen Einsatz kam Jonas im ersten Wertungslauf schließlich als 12. und Adrian, überglücklich über seinen ersten Wertungspunkt, als 15. in das Ziel.

Der zweite Wertunfslauf der Einsteigerklasse führte nach einem Massensturz zum Rennabbruch. Hier wurde Philip Jork so schwer verletzt, das auch er im Krankenhaus behandelt werden musste. Sicherheitsbedenken wurden laut und drei Fahrer nahmen letztlich nicht am zweiten Wertungslauf der Nachwuchsfahrer teil. Für Jonas und Adrian kam diese Überlegung nicht in Betracht und letztlich standen Platz 9 bzw. Platz 12 und wertvolle Wertungspunkte zu Buche. Zu bemerken bleibt, dass Jonas im beinharten Kampf um Platz 9 mit Loris Dembski mit grenzwertigem Einsatz zur Sache ging. Nochmals: "Entschuldigung Loris!"

Noch zwei Veranstaltungen und der ADAC Mini Bike Cup 2012 ist bereits wieder Geschichte. Leider steht dabei auch die von uns ungeliebte Strecke in Eger noch an. Bleiben Sie uns gewogen.