Hockenheimring (23.09. - 25.09.2016)


Das Saisonfinale zur Internationalen Zeitakt Meisterschaft der IG Königsklasse fand im Rahmen der Superbike IDM am Hockenheimring statt. Die Anlage rings um den 3692 Meter langen Kurs wirkt noch immer gigantisch, ist aber doch in die Jahre gekommen. Besonders das "Wilhelm Sachs Haus", wo die Papierabnahme erfolgt, wirkt baufällig.

Auch diese Strecke war für Adrian neu und seine Begeisterung dafür war nach dem ersten freien Training nur mittelmäßig. Speziell der Asphaltbelag wurde eher als recht holprig empfunden. Was nützt es, die Bedingungen waren für alle gleich und zumindest mit dem Wetter hatten wir viel Glück!

Die obligatorischen Abstimmungsarbeiten gingen gut von der Hand, zumal Patrick Unger höchstpersönlich unsere Honda RS 125 noch einmal im Vorfeld der Veranstaltung auf dem Sachsenring getestet und grundabgestimmt hatte. Dies war über das gesamte Wochenende spürbar.

In beiden Qualifyings konnte Adrian bei den 125ern die schnellste Zeit einfahren, was beruhigte. Immerhin würde hier die Entscheidung zur diesjährigen Meisterschaft fallen!

Am Samstagnachmittag fand dann das erste Rennen statt. Der Start gelang und Adrian führte bei den 125ern fast über die gesamte Renndistanz. Einmal konnte ihn Micky Winkler aus dem Windschatten heraus überholen, aber mit seiner schnellsten persönlichen Rennrunde ging Adi wieder in Führung und gewann letztlich sein erstes Rennen überhaupt mit hauchdünnem Vorsprung vor Micky. Der bis dahin in der Gesamtwertung führende Chris Meyer kam nicht in Tritt und wurde nur Fünfter bei den 125ern. Somit ging Adrian am Sonntagabend als neuer Führender der Meisterschaftswertung in das entscheidende Rennen. Die Nerven lagen natürlich bei allen blank! Wieder ein guter Start. Bis zur 9. Runde sah alles recht souverän für Adrian aus. Dann fehlte wohl für einen Moment die nötige Konzentration. In Führung liegend verbremste sich Adi und es ging ins "Grüne"! Glücklicherweise konnte er einen Sturz vermeiden, kam auch relativ schnell wieder in seinen Rhythmus und wurde im Ziel noch als Dritter hinter Micky Winkler und Chris Meyer abgewunken. Das sollte aber gerade noch reichen. Mit 4 Punkten Vorsprung gewinnt Adrian die Meisterschaft 2016 in der Klasse 125 GP der IGK vor Micky Winkler und Chris Meyer. Sicherlich eine großartige Leistung für einen Neueinsteiger! Ein Erfolg mit dem niemand rechnen konnte und der nur möglich war, da unsere, ab Werk eigentlich eher "schwachbrüstige", Standard-Honda vor jedem Rennen durch Tobias und Patrick Unger perfekt vorbereitet wurde. DANKESCHÖN!

Vielen Dank aber auch an unsere persönlichen Sponsoren, daher besonders den Firmen "Desinfecta" und "Kontur Design" aus Hohenstein-Ernstthal sowie den Firmen "Leder Speed" in Limbach-Oberfrohna und der Firma "Louis" in Hamburg. Bitte halten Sie uns auch künftig die Treue!

Nicht zuletzt ein herzliches Dankeschön an alle Teammitglieder: Jens Kaiser (PR), Friedemann Dommenz (Foto), Ilko Neubert (Technik) und alle weiteren Helfer und Unterstützer. Ohne EUCH ständen wir nicht dort, wo wir heute stehen!